Philosophie

 

TheaterRaum München verzichtet auf Methoden! Ob Stanislawski, Strasberg, Chechov oder wie sie alle heißen mögen...
Eine Methode macht niemanden zu einer Schauspielerin oder zu einem Schauspieler!
Einzig und alleine die individuelle Begabung zählt. Sie ist der Grundstock.

Und hier setzen wir an: Individuell!

Ob Dinge auf der Bühne funktionieren oder nicht, regelt keine Theorie. In der Praxis liegt die Beweisführung!
Denn ob etwas "ankommt", entscheidet letztlich das Publikum. Ausnahmslos.


Üben, Dinge ausprobieren, Erfahrungen sammeln - das kann man bei TheaterRaum München!

Wir sind uns durchaus der psychologischen Komponente in der Schauspielerei bewusst, aber wer der Meinung ist, eine Schauspielausbildung sei ein guter Therapie-Ersatz, ist bei TheaterRaum München definitiv falsch.

Gute Schauspielerinnen und Schauspieler müssen jederzeit die Kontrolle über sich und die Szene behalten können.

 

Schauspielerei ist Handwerk!

Und TheaterRaum München ist der ideale Ort, es zu erlernen.
Denn bei uns wird gearbeitet.


Buchempfehlungen:

 

"Richtig & Falsch" von David Mamet, Alexander-Verlag

"Vom dreifachen Gebrauch des Messers" von David Mamet, Alexander-Verlag

"Der leere Raum" von Peter Brook, Alexander-Verlag

"Improvisation und Theater" von Keith Johnstone, Alexander-Verlag